Immobilienberatung Berlin - Immobilienrente

Leistungen der Immobilienberatung

Im Rahmen einer Immobilienberatung erfährt der potentielle Käufer bereits im Vorfeld, worauf beim Kauf einer Immobilie geachtet werden muss. Wenn beispielsweise eine Wohnung erworben werden soll, wird der Käufer erfahren, welche Bereiche außerhalb der eigentlichen Wohnung Teil des Wohneigentums sind oder ob möglicherweise Sondernutzungsrechte auf bestimmte Flächen oder Räume im Gemeinschaftseigentum bestehen. Zudem untersucht der gute Immobilienberater die finanzielle Situation aller in die Transaktion involvierten Parteien.

Auch die Finanzierung der gewünschten Immobilie ist ein wichtiger Faktor im Bereich der Immobilienberatung.

Immobilienfinanzierung - Wichtiges

Bei einer selbstgenutzten Wohnung sollte der Anteil des Eigenkapitals vergleichsweise hoch sein, da kaum steuerliche Vorteile geltend gemacht werden können, wenn die Immobilie vom Käufer selbst genutzt wird. Soll die Wohnung vermietet werden, kann eine Fremdfinanzierung sinnvoll sein, da in diesem Fall steuerliche Absatzmöglichkeiten durch den sogenannten Schuldzinsenabzug bestehen. Die geeignete Finanzierung hängt somit von der Art der Nutzung der Immobilie ab.

Beachtenswertes zur Finanzierung

In der Regel wird kaum ein Eigentümer seine Immobilie in bar bezahlen. Vielfach schreibt die Bank als Kreditgeber die Höhe des jeweils benötigten Eigenkapitals vor. Oftmals werden hierfür zwischen 10 und 25 Prozent der Kaufsumme verlangt. Zudem ist die genaue Gestaltung des Kredites noch von der Art der Sicherheiten, die der Bank geboten werden können, abhängig. Bei einer Hypothek auf die erworbene Immobilie ist nicht der Kaufpreis entscheidend, sondern vielmehr wird die Bank eigene Analysen unternehmen, um einen realistischen Betrag anzusetzen. Je nach Kreditinstitut können diese Beträge unterschiedlich hoch ausfallen. Aus diesem Grund ist es vor der Finanzierung der Immobilie in jedem Fall lohnenswert, mehrere Banken aufzusuchen. Eigenkapital ist Fremdkapital bei der Finanzierung der Immobilie natürlich vorzuziehen, da auf diese Weise monatliche Belastungen durch Gebühren und Zinsen entfallen.